Parkkonzept für die ganze Stadt

Gesperrt
matthias
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 12:33

Parkkonzept für die ganze Stadt

Beitrag von matthias » Sonntag 24. Oktober 2010, 12:55

Immer wieder wird hier im Forum darauf hingewiesen, dass die Innenstadt von Autos befreit werden soll. Dies kann ich grundsätzlich nur unterstützen. Aber ich denke, die entsprechenden Parkangebote müssen dabei für alle Beteiligten passend sein.
Den Anwohnern der Altstadt müssen entsprechend erschwingliche Möglichkeiten zum Parken eingeräumt werden.
Touristen sollten gezwungen werden die Parkhäuser zu nutzen, welche ja eigentlich nahe der Altstadt angesiedelt sind. Das mache ich als Tourist in anderen Städten auch so.
Aber man darf auch die Anwohner in den Vierteln rund um die Innenstadt nicht vergessen. Ich wohne am Stadtpark. Bei uns parken schon lange viele Autos von Menschen, die in die Stadt wollen. Kostet ja nix. Für uns als Anwohner jenseits der Parkhäuser gibt es hier kaum eine andere Möglichkeit. Anwohnerparkplätze gibt es in unseren Vierteln nicht. Das gehört meiner Meinung nach unbedingt in so ein Konzept, denn Erfurt besteht nicht nur aus der Innenstadt. Warum also in solchen Wohnvierteln nicht Anwohnerparkzonen schaffen. Es gibt hier so gut wie kein Gewerbe. Also sollte das doch kein Problem sein, wo die Stadt doch sonst jede Einnahmemöglichkeit in Betracht zieht.
Mit schlauen Regelungen zum Verkehrsfluss und entsprechend ausreichenden alternativen Parkmöglichkeiten, sollte auch die Innenstadt etwas beruhigter werden. Die frei werdenden Flächen (z.Bsp. hinter dem Rathaus oder um die lange Brücke) sollten für Grünanlagen, Kinderspielplätze oder Skateranlagen genutzt werden. Denn nicht nur Tourismus, sondern auch die in der Stadt lebenden Menschen unterschiedlichen Alters gehören zum Stadtbild. Von Grün kann man nie genug haben, vor allem weg mit Betonflächen.

Gesperrt

Zurück zu „Erreichbarkeit und Parken mit dem Auto“