GS 30 Grundschule am Steigerwald - Sanierungssta

Gesperrt
ModeratorBBH1
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 4. September 2009, 13:41

GS 30 Grundschule am Steigerwald - Sanierungssta

Beitrag von ModeratorBBH1 » Mittwoch 12. Juni 2013, 13:27

Anregung eingegangen per e-mail am 12.6.2013, eingefügt von Moderator BBH1

Als Schulelternsprecher der GS 30 (Grundschule am Steigerwald) möchte ich diesen Kontakt als letzten Strohhalm nutzen.

Nachdem wir vor kurzem wieder ausgebremst wurden bei erforderlichen Sanierungsinvestitionen,
fällt es immer schwerer, dies den Eltern und Lehrern zu vermitteln.

Die Fraktionen wissen bescheid, der Bildungsausschuß weiß bescheid, die Stadträte sind informiert.
Wir erörterten unsere dringlichsten Probleme direkt im Rathaus bei einer Stadtratssitzung etc. etc..

Es regnet in die Schule rein, Wände haben faustgroße Löcher, die Dämmung fehlt (im Sommer Sauna, im Winter extreme Heizkosten), kein Schulalarm, obwohl seit "Gutenbergmassaker" Pflicht, maroder Eingansgbereich; beschädigte Bodenbeläge --> Mangel überall.

Ursache --> Investitionsstau seit über einem Jahrzehnt (insbesondere in EF-Süd)

Die Umstände, unter denen unsere Kinder lernen müssen, sind katastrophal. Es muß sich dringend etwas tun, und zwar schon zum nächsten Schuljahr!! Aufgrund steigender Schülerzahlen ist die Grenze erreicht. Die Schulleitung tut alles mögliche, um das Problem irgendwie zu klären, allein der Wille des Schulträgers (Immobilieneigentümers) fehlt.

Es liegt der Stadt ein Plan vor, wie man zumindest mit kleinen räumlichen Umbauten kurzfristig helfen könnte, wobei eine GROßE Sanierung unumgänglich ist, aber selbst dieser Investitionsbedarf von ca. 30000 EUR wird verwehrt.

Warum ist die Stadt nicht in der Lage, den Sanierungsstau mit einem Mittelfristplan zu beheben!! Man muß nur mal anfangen (z.B. mit 2 Schulen pro Jahr) Ergebnis: in ca. 15 Jahren dürften alle Schulen durchaus Kinder - und Jugendtauglich sein.

Die Aufschiebung seit mehr als 15 Jahren bringt nun das Ergebnis der mittlerweile unbezahlbaren Sanierungsinvestitonen von Minimum 200 Mio EUR!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bitte Sie (fordern wäre sicher richtiger), entsprechende Maßnahmen für die GS 30 für diesen Haushalt oder spätestens für den nächsten Haushalt einzustellen. Die bisher getätigten Verschönerungen an der Schule und im Außengelände wurden alle durch die Eltern oder Spenden getragen....Gebäudesanierung ist aber nicht unsere Aufgabe!!!

Schulen und zufriedene Lehrer; Erzieher, Eltern etc. sind die Zukunft von Erfurt. Wir bezeichnen uns schliesslich als Bildungs- und Medienstadt!! Dann handeln Sie bitte auch so!!

Mit freundlichen Grüßen

Gesperrt

Zurück zu „Schulen und Turnhallen“