Ausgeglichenere Mittelverteilung bei Kinder und Jugendsozial

Gesperrt
ModeratorBBH1
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 4. September 2009, 13:41

Ausgeglichenere Mittelverteilung bei Kinder und Jugendsozial

Beitrag von ModeratorBBH1 »

Per Mail eingegangen am 21.6.2013, eingefügt von Moderator BBH1
Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Anregung im Rahmen des Bürgerbeteiligungshaushaltes 2013 der Stadt Erfurt besteht darin, innerhalb der institutionell geförderten Einrichtungen eine ausgeglichenere Verteilung der finanziellen Mittel anzustreben, um z.B. einer Einrichtung wie die Imago Kunst- und Designschule e.V., die in vielen Bereichen der Kinder- und Jugendsozialarbeit in den letzten Jahren erfolgreiche Arbeit geleistet hat, eine finanziell besser gesicherte Grundlage auch für zukünftiges positives Wirken in nachfolgenden Betätigungsfeldern:

– Bildungsarbeit Kunst- und Design für Menschen ab 4 Jahren
– Kunstprojektarbeit mit Schulen und Kindergärten
– Sozialarbeit & soziale Arbeit / Integrationsarbeit
– Jugendsozialarbeit & -förderung
– künstlerische Öffentlichkeitsarbeiten / Projekte
– Zusammenarbeit mit freien Trägern, Museen und Galerien der Stadt Erfurt etc.

gewährleisten zu können.

Eine erfolgreich etablierte Einrichtung wie die Imago Kunst- und Designschule e.V. sollte nicht hauptsächlich damit beschäftigt sein, finanzielle Mittel beschaffen zu müssen, sondern sollten die Energie in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen investieren dürfen.

Ich bitte Sie hiermit um Unterstützung und bessere Anerkennung dieser Arbeit – Kinder und Jugendliche sind unsere gesellschaftliche Zukunft und Erfurt braucht kluge und kreative „Nachwuchsköpfe“ für ein lebendiges urbanes Leben.


Vielen Dank,

Gesperrt

Zurück zu „Jugendsozialarbeit und Jugendförderung“