Erfurts Innenstadt als verkehrsberuhigte Zone

Gesperrt
schoenfeld
Beiträge: 4
Registriert: Montag 14. September 2009, 15:56

Erfurts Innenstadt als verkehrsberuhigte Zone

Beitrag von schoenfeld »

Ein für Erfurt sehr gewagter Vorschlag:

Aber, wie wäre es damit, den gesamten Altstandkern zur schilderfreien Zone nach dem Prinzip von Hans Mondermans "Shard Space" zu machen?

Die kleine Schwester des Shard Space ist unsere deutsche "Spielstraße", auch "verkehrsberuhigte Zone" genannt (Blaues Schild mit spielenden Kindern! Gilt z.B. für die Erfurter Rathausbrücke…)

Beides bedeutet, Fußgängern mehr Rechte und mehr Raum zuzugestehen, den Kfz-Verkehr in seinen vermeintlichen Rechten einzuschränken, die Fahrgeschwindigkeit zu reduzieren und letztlich die Sicherheit für Fußgänger zu erhöhen

Der finanzielle Aufwand wäre gering.
Die laufenden Kosten für die Innenstadtbeschilderung würden sinken.
Die Aufenthaltsqualität für Anwohner und Touristen würde sich stark verbessern!

Urerfurter
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 08:37

Re: Erfurts Innenstadt als verkehrsberuhigte Zone

Beitrag von Urerfurter »

Das hört sich in der Theorie sicherlich gut an. Da die StVO aber einige Regelungen hinsichtlich des Parkens (und damit auch für Anwohner) vorgibt und nicht alle Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeit des verkehrsberuhigten Bereiches kennen bzw. einhalten, wird es kaum dazu kommen.

christian
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 17. September 2009, 17:19

Re: Erfurts Innenstadt als verkehrsberuhigte Zone

Beitrag von christian »

ich würde als ersten Schritt vorschlagen, den Parkplatz hinter dem Rathaus zu sperren. Ich habe den Eindruck, dass da ohnehin nur Parkplatzsuchverkehr ist, und die wenigsten dort einen Parkplatz finden.

Gesperrt

Zurück zu „Geh- und Radwegenetz, Pflege/Unterhaltung von Wegen und Plätzen“