Seite 1 von 1

Mehr Geld für Radwege

Verfasst: Montag 21. September 2009, 11:57
von ModeratorBBH7
Vorschlag:
Die finanziellen Mittel zum Stadionumbau sollten zum Bau und zur Sanierung von Radwegen verwendet werden.

Der Beitrag kam von: Domplatz

Die originale Diskussion finden Sie hier: http://forum.erfurt.de/viewtopic.php?f=21&t=61&start=0

Re: Mehr Geld für Radwege

Verfasst: Mittwoch 7. Oktober 2009, 22:35
von Tobias
Ich bin zwar generell dafür, mehr Geld in die Radwege zu investieren. Aber dafür den Stadionumbau "zu opfern" halte ich (auch als Nicht-Fußballer) für falsch.

Re: Mehr Geld für Radwege

Verfasst: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:49
von Christian S
Ich sehe die Pläne für den Stadionbau in seiner jetzigen Form ebenfalls für kritisch. Mit den eingesparten Geld Radwege zu sanieren und auszubauen halte ich aber für kritisch. Immerhin können durch ein Stadion auch 'messbare' Einnahmen generiert werden. Möglicherweise amortisiert sich ein Stadionbau sogar langfristig.
Wie wäre es denn, wenn man einen prozentualen Anteils des Cash-Flows aus dem Stadion für den Ausbau von Radwegen nutzt? (Vorausgesetzt es geht nicht alles für die Kresittilgung und Zinsen drauf....)

Re: Mehr Geld für Radwege

Verfasst: Freitag 9. Oktober 2009, 13:06
von Knieling
In Sachen Radverkehr muss Erfurt einfach mehr machen. Fahrrad fahren ist immer noch beschwerlich und an vielen Stellen zu gefährlich. So kann man kaum jemanden begeistern, vom Auto auf das Rad umzusteigen.
Radwege und Stadionausbau sollten nicht gegeneinander diskutiert werden. Da gibt es keinen Zusammenhang und es entsteht nur unnötiger Widerstand gegen den Radwegeausbau.
Wenn Erfurt eine zukunftsfähige bzw. nachhaltige Mobilität haben will - und die brauchen wir in der Stadt, dann ist der Radverkehr eine ganz maßgebliche Säule.