Verunreinigungen von Gehwegen

Gesperrt
ModeratorBBH1
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 4. September 2009, 13:41

Verunreinigungen von Gehwegen

Beitrag von ModeratorBBH1 »

Man lebt eigentlich sehr gerne in Erfurt – gerade auch im Mühlenviertel, wo die Wege zu Spielplätzen, Gera und Nordpark kurz sind. Allerdings gilt es, auf diesen Wegen - gerade mit jüngeren Kinder – extrem aufzupassen, da sehr viele kleinere und größere Hindernisse zu passieren sind. Denn leider sind die Bürgersteige zum Teil sehr stark von Hundekot beschmutzt. Dieser ist nicht nur unangenehm für Familien, deren Kinder schon laufen – auch mit Kinderwagen wird es manchmal schwierig auszuweichen. Zudem entwickelt sich gerade im Sommer teilweise ein unangenehmer Geruch und die eigentlich sehr schönen Gegend wird durch die Verschmutzungen unnötig verschandelt.

Erste Vorschläge sind das Aufstellen von Boxen mit Tütenspendern. Vielleicht könnte man diese Aktion mit einer gründlichen Reinigung der Gehwege verbinden. Zusätzlich könnte das Ordnungsamt vielleicht immer mal wieder Zettel an Hundebesitzer mit Hinweisen auf besagte Tütenspender (und die Rechtslage) verteilen. Eventuell macht es auch Sinn, Informationstafeln aufzustellen.


Noch einfacher wäre es, wenn die Hauseigentümer satzungsmäßig alle 7 bis 14 Tage zur Reinigung der Straße verpflichtet werden würden.

In der Diskussion zu diesem Beitrag gab es Zustimmung.

Beitrag und Diskussionen kamen von: Bürger-Mühlenviertel, Erfurter_Radfahrer, LoSe

Die originale Diskussion finden Sie hier: http://forum.erfurt.de/viewtopic.php?f=37&t=131&start=0

Gesperrt

Zurück zu „UMWELT, STADTENTWICKLUNG und INFRASTRUKTUR“