Ersatzneubau Riethschwimmhalle

Gesperrt
ModeratorBBH1
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 4. September 2009, 13:41

Ersatzneubau Riethschwimmhalle

Beitrag von ModeratorBBH1 » Donnerstag 15. Oktober 2009, 16:01

Durch den Wegfall der Riethschwimmhalle (insgesamt 312 m² Wasserfläche) fehlt für das öffentliche Schwimmen der Erfurter Bevölkerung eine neue Schwimmhalle. Die Thüringer Schwimmbad-Entwicklungskonzeption (des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Technologie und Arbeit) aus dem Jahr 2005 weist einen Fehlbedarf von 474 m² Wasserfläche für das Jahr 2020 aus - dabei wurden die sinkenden Einwohnerzahlen bereits berücksichtigt. Eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung hätte sich mit der Nordbad-Sanierung angeboten - man hätte ein sog. Kombi-Bad (Kombination Hallen- und Freibad) am Nordpark errichten sollen. Vielleicht lässt sich der Bau eines Hallenbades am dortigen Standort zu einem späteren Zeitpunkt realisieren.

In der Diskussion zu diesem Vorschlag gab es folgende weitere Anmerkungen:
- Eine Schwimmhalle muss für alle Nutzer mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar sein und das wäre im Nordpark nicht gegeben.

- Die Erreichbarkeit ist wirklich ein Problem. Durch den gleichen Standort des neuen Hallenbades wie des Nordbades sollte eine ganzjährige Nutzung der technischen Anlagen ermöglicht werden.

- Für die dritte Schwimmhalle wird die KOWO - Fläche in der Vilniuser Straße zwischen Deutschorden- Altenheim und dem Y-Gebäude mit dem Hotel Wilna vorgeschlagen.

Ablehnung der dritten Schwimmhalle im Nordbad, da
- es die behaupteten Synergieeffekte nicht gibt, da Frei- und Hallenbäder andere Temperaturen benötigen und andere Wasserwechselraten sowie eine andere chemische Aufbereitung.
- durch die BI eine Vergrößerung der Wasserfläche erstritten worden ist. Die vorher immer schon als zu gering bezeichnete Liegefläche wäre damit noch kleiner geworden. Ein Hallenbad würde die Liegefläche weiter verkleinern und einer Auslastung des Freibades im Wege stehen.
- eine ÖPNV- Anbindung, die für eine Freibadnutzung nicht zwingend erforderlich ist, aber für eine Hallenbadnutzung unerlässlich (kürzere Nutzungszeiten, dunkle und kalte Jahreszeit), nicht vorhanden ist; alte Mitmenschen, Kinder und Behinderte können das Hallenbad nur mit Hilfe nutzen.
- eine andere Nutzung nicht vorhanden ist, so dass die Sicherheit besonders für Kinder und Frauen gefährdet ist. Dies gilt um so mehr in der Hauptnutzungszeit des Hallenbades in der „dunklen“ Jahreszeit.
- ein Parkplatz im denkmalgeschützten Nordpark zu errichten, sich sowieso verbieten dürfte. Jedoch würde durch den Fahrverkehr der Zweck des Nordparks als Erholungsort konterkariert. Die derzeitige Straße sollte stattdessen zurückgebaut bzw. abgepollert und für Inline-Skater genutzt werden.


Vorschlag kam von Erfurter_Radfahrer. Beiträge kamen von UZi, ines heilemann, Familie Klatt, ChristianS und schotte

Die originale Diskussion finden Sie hier:
http://forum.erfurt.de/viewtopic.php?f=38&t=165&start=0

Gesperrt

Zurück zu „KULTUR und FREIZEIT“