Neue Stellplatzsatzung insbesondere für die Altstadt

Das Forum war vom 20.10. bis 10.11.2010 für Ihre Vorschläge geöffnet.
Gesperrt
Radfahrer
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 15. Juni 2010, 15:57

Neue Stellplatzsatzung insbesondere für die Altstadt

Beitrag von Radfahrer » Donnerstag 21. Oktober 2010, 00:31

Stellplatzsatzung Erfurt heißt aktuell: Wer saniert oder baut, muss Autostellplätze nachweisen oder bezahlen. So sind in den letzten Jahren mitten in der Altstadt Nobelsiedlungen entstanden, die selbstverständlich über ausreichende Stellplätze verfügen. Wer hat das eigentlich alles genehmigt? Die Erfurter Innenstadt – zum Glück kaum zerstört – ist gebaut worden, als es noch keine Autos gab. Die Straßen gehörte den Menschen! Heute braucht mal viel Kraft, um den Straßenraum zurück zu erobern. Denn die Straße wurde über Jahrzehnte zur Fahrbahn für Autos. Und jede Fläche wurde gebraucht, um den wachsenden Bedarf an „ruhendem Verkehr“ zu befriedigen. Bis heute, jedenfalls in Erfurt.
In Berlin beispielsweise ist das anders: Dort wurde die Stallplatzsatzung dahin gehend geändert, dass die Verpflichtung, bei Wohnbebauung Autostellplätze zu schaffen, abgeschafft und ersetzt wurde durch die Verpflichtung, Fahrradstellplätze zu errichten. Modell für Erfurt? Eigentlich keine Frage bei dieser kompakten Innenstadt. Auch Berlin hat ein hervorragendes ÖPNV-Netz und vermutlich deshalb auch nur 322 Autos auf 1000 Einwohner (Erfurt: 440!). Ist das Erfurter ÖPNV-Netz soviel schlechter? Außerdem kann man Erfurt als Stadt der kurzen Wege bezeichnen, Berlin eher nicht.
Was hindert die Stadtverwaltung daran, die Stellplatzsatzung ebenso zu ändern? Aber bitte für die ganze Stadt, und nicht nur für die Altstadt.
Und in Zürich – um ein weiteres Beispiel zu nennen – hängt die Stellplatzbereitstellung vom ÖPNV-Angebot und der Luftbelastung ab, was zur Folge hat, dass keine Autostellplätze genehmigt werden, wenn in weniger als 7,5 Minuten Gehzeit eine Haltestelle erreicht werden kann.
Fazit:
Der Trend – weg vom Auto, hin zum Fahrrad – ist weltweit zu beobachten und sollte auch in Erfurt zur Kenntnis genommen werden.

Radfahrerin
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 09:57

Re: Neue Stellplatzsatzung insbesondere für die Altstadt

Beitrag von Radfahrerin » Donnerstag 21. Oktober 2010, 10:06

Das kann ich nur unterstützen! Gerade im Andreasviertel wäre die Schaffung von Fahrradstellplätzen sehr hilfreich. Wer - wie ich - jeden Tag mit dem Rad fährt, möchte dieses nicht immer umständlich durch die gute Stube in den Garten oder den Abstellraum schieben, schon gar nicht, wenn es naß und dreckig ist. Fahrradstellplätze mit der Möglichkeit, die Räder ordentlich anzuschließen (und am besten noch überdacht...) wären sehr wünschenswert. Vielleicht könnte das auch den einen oder die andere motivieren, mehr mit dem Rad zu fahren, weil 1. dieses nicht erst umständlich auf die Straße befördert werden muß und 2. der Autostellplatz vor dem Haus zugunsten eines Fahrradstellplatzes umfunktioniert wurde.

Gesperrt

Zurück zu „Alternative Verkehrserschließung des Andreasviertels“