Vorschlag und Bitte

Das Forum war vom 20.10. bis 10.11.2010 für Ihre Vorschläge geöffnet.
Gesperrt
Pergamenter19
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 19:43

Vorschlag und Bitte

Beitrag von Pergamenter19 » Freitag 29. Oktober 2010, 20:45

Vorschlag:
Sofern die Poller von der Lehmannsbrücke versetzt werden sollten, bitte nicht bis an die Michaelisstraße, sondern nur soweit, dass die Zufahrt zur Tiefgarage Wohnkomplex Drachengasse über Augustinerstraße zu erreichen ist. Die acht Stellplätze in der Augustinerstraße währen sonst von der Michaelisstraße aus nicht mehr erreichbar. Da aber in der Michaelisstraße durch die Neugestaltung erneut zahlreiche Parkplätze wegfallen werden, wird sich der Druck auf die verbleibenden Plätze erhöhen. Ob die nicht wegfallenden Stellplätze für Bewohner ausgeschildert sind oder nicht, ist nicht relevant, weil es den normalen Kneipenbesucher nicht interessiert und wie bisher keine Kontrolle vor Ort sein wird. Zudem ist die Augustinerstraße an der genannten Stelle breiter, sodass Wendevorgänge einfacher sind.
Bitte 1:
Die Allerheiligengasse zur Markstraße hin nicht abpollern. Die nicht nur gelegentliche Belieferung der Engelsburg mit Getränken blockiert die Allerheiligenstraße jeweils für mindestens 15 Minuten komplett. Wer in dieser Zeit aus der Turniergasse ausfahren möchte, kann dies nur noch - regelwidrig - über Marktstraße und Domplatz. Ich selbst steckte bereits in diesem Dilemma, und zwar in einer persönlichen Notlage. In dieser Situation war ich dankbar, dieses Schlupfloch nutzen zu können.
Bitte 2:
Keine Bodenwellen oder Ähnliches einbauen.

Gesperrt

Zurück zu „Alternative Verkehrserschließung des Andreasviertels“