Förderung des Zuzugs dahin wo gearbeitet wird

Gesperrt
marc1986
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 2. Juni 2010, 08:58

Förderung des Zuzugs dahin wo gearbeitet wird

Beitrag von marc1986 »

- Zweitwohnsteuer? weg damit, dann ziehen evtl. mehr Pendler in die Wunschstadt.
- Ich kenne viele die auch von weiter entferneten Teilen Thüringens jeden Tag nach EF pendeln, das lässt sich auf jede Stadt beziehen.
Es sollte Anreize geben die Leute die Woche dahin zu holen.

Wohnheime/günstige Pendler-Wohnungen, evtl. Steuerbegünstigungen oder andere Anreize die mir im moment nciht so einfallen wollen

christian
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 17. September 2009, 17:19

Re: Förderung des Zuzugs dahin wo gearbeitet wird

Beitrag von christian »

Ich vermute mal die Zweitwohnsteuer ist da, damit sich die Leute mit Erstwohnsitz in Erfurt anmelden, und damit mehr Geld von Bund und Land an Erfurt fließt.

Aber grundsätzlich finde ich auch, dass man da eher mehr günstigen Wohnraum für Pendler zur Verfügung stellen sollte. und damit auch über die Zweitwohnsteuer nachdenken.

ein schönes Beispiel hat die Kowo gegeben, als sie Pendler abgefangen haben um ihnen ein Wohnungsangebot zu machen (siehe http://www.erfurt.de/ef/de/service/aktu ... 1943.shtml). Leider weiß ich nicht, ob die Aktion noch andauert, aber es müsste doch auch für die Vermieter günstiger sein, billig an Pendler zu vermieten, als Leerstand zu verwalten?

Gesperrt

Zurück zu „Verkehrsvermeidung“