Kombinieren von Verkehrmitteln vereinfachen

Mike Hersdorf
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 25. Juni 2010, 11:23

Kombinieren von Verkehrmitteln vereinfachen

Beitragvon Mike Hersdorf » Freitag 25. Juni 2010, 11:43

Eine der größten Chancen liegt in der Vereinfachung des Kombinierens verschiedener Verkerhrsmittel: Fuss, Rad, Bus, Tram, Bahn, PKW.

Ein Teilaspekt davon ist die Schnittstelle Rad und Öffis
Für Menschen die ihr Rad für alltägliche Fahrten benutzen, besonders für ältere aber auch für Jüngere sind manche Strecken einfach zu weit. Machmal ist auch das Wetter nicht so sicher das jemand lieber den PKW nutzt als das Rad. Um Radfahren als alltägliches Verkehrsmittel in solchen Situationen und damit auch allgemein praktischer zu machen, könnten wir dem Beispiel anderer Städte folgen. Wir könnten die Radmitnahme in Öffis (öffentlichen Verkehrsmitteln) erlauben.

Dieses währe prinzipiell sogar ohne Umbauten in Bussen und Trambahnen möglich, da meistens schon heute Stellplätze vorhanden sind, die leider nur eingeschränkt genutzt werden und zwar für Kinderwagen/Rollstühle. Diese Einschränkung könnte aufgehoben werden und die Nutzung auch für Räder erlaubt werden, solange kein Kinderwagen/Rollstuhl da ist oder zusteigt! Kurz: "Räder sind erwünscht, Kinderwagen und Rollstuhl haben Vorrang."

In den obigen Beispielsituationen ermöglicht es weitere Strecken flexibeler mit Offis+Rad zurückzulegen oder garantiert es eine Trockene Heimreise, auch wenn man eben machmal zwei Busse abwartent bis einer frei ist.

ModeratorKSK1
Beiträge: 83
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 11:52

Re: Kombinieren von Verkehrmitteln vereinfachen

Beitragvon ModeratorKSK1 » Mittwoch 30. Juni 2010, 09:29

per Email ging dazu Folgendes ein:

Verbesserung der Vertaktung mit Bus und Bahn!

ModeratorKSK1
Beiträge: 83
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 11:52

Re: Kombinieren von Verkehrmitteln vereinfachen

Beitragvon ModeratorKSK1 » Freitag 9. Juli 2010, 09:26

dazu folgender Beitrag per Post:

mehr Nutzung von P+R mit attraktiven Parkplätzen (Europaplatz, Martin-Anderson-Nexö-Straße, Weimarrische Straße, Grubenstraße/Richard-Hegelmann-Straße. usw)


Zurück zu „Verlagerung von Verkehr“