Turnhallensituation Kooperative Gesamtschule

Gesperrt
Norbert Rindfleisch
Beiträge: 2
Registriert: Montag 20. September 2010, 10:57

Turnhallensituation Kooperative Gesamtschule

Beitrag von Norbert Rindfleisch »

Seit dem Bestehen der Kooperativen Gesamtschule "Am Schwemmbach" (KGS) ist die Turnhallensituation der KGS und der benachbarten Grundschule „Am Schwemmbach“ bei den Verantwortlichen der Stadt Erfurt eigentlich schon bekannt. Nach reichlichen Gesprächen mit allen Fraktionen der Stadt Erfurt, auch mit Herrn Panse – damals Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, heute Fraktionsvorsitzender (vgl. Lokalteil der TA Seite 1 vom 18.09.2010)-, im Jahre 2008 konnte der Neubau einer Turnhalle seinen Niederschlag im Haushaltsplan der Stadt Erfurt für das Jahr 2009 finden. Nicht nur die weiten Anmarschwege zu den für den Sportunterricht im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung stehenden Turnhallen, sondern auch die für das Erreichen der Hallen notwendige Einplanung von Klappstunden, die wiederum zu Unterrichtszeiten weit nach 16:00 Uhr führen und die Querung von zwei stark befahrenen Straßen, erreichten damals eine gewisse Einsicht bei den Verantwortlichen. Weil der Neubau eine Position im Haushaltsplan der Stadt war, konnten zwischenzeitlich vom Bund zur Verfügung gestellte Mittel für das so genannte Konjunkturprogramm II nicht genutzt werden. Leider wurde der Neubau der Turnhalle ein Opfer des Rotstiftes, da andere Projekte offenbar wichtiger waren. Nunmehr erscheint alles offensichtlich wieder auf Anfang zu stehen. In Zeiten knapper Kassen ist es wichtig Prioritäten zu setzen. Dabei sollte meines Erachtens ein gesundes Augenmaß unabdingbar sein. Leider ist dies bei der Streichung der Mittel für den Turnhallenneubau für die KGS nach meinem Empfinden nicht gelungen. Soll tatsächlich erst noch mehr passieren, als ein bisher glimpflich abgelaufener Verkehrsunfall auf dem Weg zu den sechs Turnhallen der Stadt, die für den Sportunterricht der KGS genutzt werden? Muss das Kind erst in den sprichwörtlichen Brunnen gefallen sein?

Norbert Rindfleisch
Beiträge: 2
Registriert: Montag 20. September 2010, 10:57

Re: Turnhallensituation Kooperative Gesamtschule

Beitrag von Norbert Rindfleisch »

Norbert Rindfleisch hat geschrieben: Und da war sie wieder, die Fehlerhexe: Der Turnhallenneubau wurde in den Haushaltsplan der Stadt für 2010 aufgenommen und dann aus Gründen der Ersparnis wieder gestrichen. Sorry.

Jürgen Winter
Beiträge: 1
Registriert: Montag 20. September 2010, 16:56

Re: Turnhallensituation Kooperative Gesamtschule

Beitrag von Jürgen Winter »

Ich bin selbst Vater eines Schulkindes der KGS „Am Schwemmbach". Unser Kind fühlt sich in dieser Schule sehr wohl. Lehrer und Elternschaft sind hoch engagiert und setzen sich für gute Lern- und Lebensbedingungen ein. Sehr enttäuscht bin ich aber darüber, dass die Schule in absehbarer Zeit keine neue Sporthalle bekommt soll (vgl. auch TA vom 18.09.2011).

Die momentane Schulsportsituation ist äußerst unbefriedigend. Die Schülerinnen und Schüler müssen zum großen Teil weite Wege zu den zur Verfügung gestellten sechs (!!) alternativen Schulsporthallen in Kauf nehmen. Im konkreten Fall unseres Kindes bedeutet dies, dass entweder ein Fußmarsch von gut 20 Minuten von der Schule zur Sporthalle oder alternativ drei (!!) Stationen mit der Bahn zur Sporthalle am Muldenweg zurückgelegt werden müssen. Und dann geht's wieder schnell zurück zur Schule, um am weiteren Unterricht teilnehmen zu können. Auch ich befürchte, dass ein Unfall auf diesen, oft unter Zeitdruck zurückgelegten Wegen, unvermeidbar ist. Leider ist eine Besserung der Situation zz. nicht in Sicht.

In den vergangenen Jahren wurden viele finanzielle und sachliche Anstrengungen unternommen, um einen Neubau zu bekommen. Es wurden bereits Architektenwettbewerbe von der Stadt ausgeschrieben, eine Auswahl bereits getroffen und dabei bereits 150.000 € investiert. Der Neubau der bereits entworfenen Dreifelder-Sporthalle sollte eine gesamte Lösung für drei Schulen werden, d.h. für die Grundschule „Am Schwemmbach“, die Kooperative Gesamtschule „Am Schwemmbach“ und die „Rudolf Diesel“ - Berufsschule am Rabenhügel. Damit wäre dieses Problem für ca. 1000 Schüler und den Vereinssport im Erfurter Süden gelöst

Ich hoffe auf eine hohe Priorität bei den bevorstehenden Haushaltsplanungen. Und selbst dann wird es noch Jahre bis zu einer eventuellen Fertigstellung dauern.

flower
Beiträge: 1
Registriert: Montag 20. September 2010, 21:33

Re: Turnhallensituation Kooperative Gesamtschule

Beitrag von flower »

Mit Freude erreichte auch mich 2009 die Nachricht über den Neubau einer Sporthalle.
Eine neue Sporthalle sollte nicht nur den Schülern der KGS und der Grundschule "Am Schwemmbach" zugutekommen, sondern auch den Berufsschülern der Rudolf-Diesel-Schule am Rabenhügel. Da sie weiterhin auch dem Vereinssport zur Verfügung stehen soll, wäre eine optimale Auslastung auf alle Fälle gegeben.
Sollte das Geld für den bereits erfolgten Entwurf einer Halle umsonst gewesen sein?

Die Schüler müssen zum Sportunterricht in andere Sporthallen "hetzten" und zu den nächsten Unterrichtsstunden zurück in die Schule. Dies ist eine unhaltbare Situation.

Die Investition in eine neue Sporthalle wäre für mich sinnvoller als eine Rasenheizung für das Stadion.

Gesperrt

Zurück zu „Schulen und Turnhallen“