Seite 1 von 1

Ausbau des innerstädtischen Radwegnetzes

Verfasst: Freitag 22. Oktober 2010, 22:44
von dams
Das Radwegenetz in der Erfurter Innenstadt und den angrenzenden Stadtteilen ist immer noch sehr
lückenhaft. Insbesondere die Achsen von der Innenstadt parallel zu den Straßenzügen in die außen
liegenden Stadtteile weisen erhebliche Defizite auf. Deshalb ist der durchgängige Ausbau folgender
Radverkehrsachsen kurz- bis mittelfristig in den Haushalt aufzunehmen:
- Innenstadt - Domplatz - Andreasstraße - Nordhäuser Straße - Gispersleben
- Innenstadt - Johannesstraße - Magdeburger Allee - Mittelhäuser Straße - Rieth
- Innenstadt - Franckestraße - Schlachthofstraße - Friedrich-Engels-Straße
- Innenstadt - Krämpferstraße - Leipziger Straße - Ringelberg (insbesondere Erweiterung der mit dem
Stadtbahnbau entstandenen Engstellen)
- Innenstadt - Windhorststraße / Clara-Zetkin-Straße - Kranichfelder Straße
- Domplatz / Bahnhofstraße - Löberstraße - Arnstädter Straße
- Anger - Bonifaciusstraße - Gothaer Platz - Gothaer Straße
Seit der Sperrung des Bahnhofstunnels für Radfahrer fehlt eine durchgängig befahrbare Alternative
von Süden in die Innenstadt. Ich stelle deshalb den Antrag, für den Ausbau von Radverkehrsanlagen in
der Einfahrt Arnstädter Straße - Löberstraße - Hirschlachufer - Bahnhofstraße sofort die notendigen
Finanzmittel in den Haushalt einzustellen.

Re: Ausbau des innerstädtischen Radwegnetzes

Verfasst: Montag 25. Oktober 2010, 00:13
von CommanderROR
Da stimme ich absolut zu.

Überhaupt scheint es im BBH 2011 eine große Nachfrage nach Verbesserungen im Radverkehr zu geben. Ich hoffe die Stadt reagiert darauf, und zwar richtig!