Verbesserung der Angebotes P+R

Gesperrt
HomeAlone
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 15:29

Verbesserung der Angebotes P+R

Beitrag von HomeAlone »

Grundsätzlich ist das Angebot P+R eine gelungene Alternative zum Parken in der Innenstadt. Ich jedoch der Meinung, dass es noch Verbesserungspotential gibt. Dazu möchte ich folgend ein paar Gedanken loswerden.

Vorab:
Leider war zum Zeitpunkt der Erstellung die Homepage der Stadtwerke Erfurt Gruppe nicht verfügbar. Daher fehlen die Preise für das Parken in Parkhäusern und für verschiedene Tickets der EVAG. Ich beabsichtige dies später nachzuholen.

Welche Vorteile bringt das P+R den Gästen?
  • kostenloses Parken (spart bis zu 0,60€ je 1/2h auf Parkplätzen und ...)
  • weniger Stress durch Verkehrsbehinderungen beim be-/durchfahren der (Innen-)Stadt
Die Nachteile sind jedoch nicht von der Hand zu weisen!
  • längere beschwerlichere Transportwege für gekaufte Gegenstände (Taschen schleppen)
  • Hang zur Bequemlichkeit (lieber im Auto im Stau stehen als in einer Straßenbahn fahren)
  • Abhängigkeit zum Takt und der Verfügbarkeit des ÖPNV
  • Unwissenheit über den besten Tarif für die Beförderung mit dem ÖPNV
Für letzteren Punkt nun folgender Vorschlag:
Warum ermöglicht man Gästen die P+R verwenden wollen nicht eine kostenlose Fahrt von und zum Parkplatz? Hierbei stellen sich mir folgende Fragen:
  1. Wie kann man den Missbrauch durch z.B. Anwohner vermeiden? (Verknüpfung einer bestimmten Fahrt unmittelbar nach Abstellen des Kfz mit dem Kennzeichen des Kfz?)
  2. Welchen Geltungsbereich sollte eine solche Fahrkarte haben? (Tageskarte, Hin-/Rückfahrt, Fahrt bis zu/von best. Station)
  3. Wie viele Personen dürfen befördert werden? (1-9 für Pkw?, Ausweitung des Angebots auf Reisebusse?)
Folgend nun meine Gedanken. Ich würde die Teilnehmer des Forums bitten, weitere konstruktive Vorschläge beizusteuern!
Zu 1.:
Einer der einfachsten Möglichkeiten wäre sicherlich das Aufstellen von Schrankenanlagen an den P+R-Parkplätzen und eine Verwendung des Parktickets als Fahrschein. Diese Variante ist jedoch mit nicht unerheblichen Aufwendungen für die Einrichtung solch einer Anlage verbunden.
Ein weiterer Gedanke ist das Aufstellen eines Parkscheinautomaten. Zieht sich der Gast einen Park-/Fahrschein gilt dieser in Zusammenhang mit dem Fahrzeugschein als Fahrtberechtigung im ÖPNV. Hierbei müssten meiner Meinung nach Fahrzeuge mit Erfurter Kennzeichen von dieser Vergünstigung ausgeschlossen werden.
Auch eine Idee wäre das Anbringen von Nummerierung der einzelnen Parkplätze und eine Registrierung über das Mobiltelefon (ähnlich einem Handyticket). Der Gast schickt eine SMS mit der Nummer oder Namen des P+R Platzes, seine Stellplatznummer (oder nur Stellplatznummer, wenn diese einzigartig bei allen P+R-Plätzen ist) und seinem Kennzeichen an eine Service-Nummer. Er bekommt eine Mitteilung zurück, die ihn berechtigt, den ÖPNV zu nutzen. Der Stellplatz sollte folgend für einen bestimmten Zeitraum (mind. 1-2h) gesperrt werden um Missbrauch zu vermeiden. Zusätzlich währen stichprobenartige Kontrollen wünschenswert. Denkbar wäre es auch, diese Variante nur dann anzuwenden, wenn ein erhöhtes Besucheraufkommen erwartet wird.

Zu 2.:
Unter der Annahme das der durchschnittliche Gast, der sein Auto in der Innenstadt parkt,
1) dieses abstellt,
2) die Stadt besichtigt (oder sonstiges) und
3) dann wieder mit seinem Auto aus der Stadt herausfährt (keine zusätzlichen Verkehre zwischen 2 Punkten innerhalb der Innenstadt), wäre es sinnvoll ein Ticket für Fahrten von und zu einer Straßenbahnhaltestelle der Innenstadt (Domplatz, Fischmarkt, Anger, Angerbrunnen, Hauptbahnhof) gültig zu machen. Hierbei sollte der Ausstiegspunkt nicht zwangsweise der Einstiegspunkt sein müssen.
Zeitlich gesehen wäre eine Bindung an ein oder mehrere Fahrten in Richtung Innenstadt denkbar. Ob dies Sinn macht lasse ich hiermit im Raum stehen.

Zu 3.:
Die Fahrberechtigung sollte meiner Meinung nach mindestens für 5 Personen (ähnlich einer Gruppenkarte) gelten. Möglicherweise könnte man diese Untereinbeziehung von bis zu 4 Kindern auf 9 Personen erweitern.
Die Idee mit den Reisebussen war erst mal nur ein Gedanke.

Dann wünsche ich mal viel Spaß beim diskutieren. Ich würde mich über eine rege Teilnahme freuen!

HomeAlone
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 15:29

Re: Verbesserung der Angebotes P+R

Beitrag von HomeAlone »

Nachtrag:
Kosten für Straßenbahn:
  • Einzelfahrt je Richtung und Person: 1,70€
    Gruppentageskarte: 8,80€
Kosten für Parkhäuser:
  • 5 bis 8€ für Tagesparken
Somit lohnt sich P+R finanziell nur bei einer Anreise mit maximal 2 Personen (2*2 Tickets einfache Fahrt 6,40€)

Gesperrt

Zurück zu „Öffentlicher Nahverkehr - Stadtbahn und Bus“