leerstehende Gebäude in Nutzung bringen

Gesperrt
ModeratorBBH1
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 4. September 2009, 13:41

leerstehende Gebäude in Nutzung bringen

Beitrag von ModeratorBBH1 » Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:14

Anregung aufgenommen auf 2. Informationsveranstaltung am 19.10.2010, eingefügt von ModeratorBBH1
Es gibt weiterhin an städtentwicklerisch wichtigen Orten der Stadt Gebäude, wie z.B. das Schauspielhaus, TA Hochhaus, Malzwerke oder den Petersberg( insbesondere im Bereich der Defensionskaserne) an denen dringender Handlungsbedarf besteht. Es besteht die Gefahr einer Entwicklung von langemn Leerstand über ruinös bis unvermeidbarem Abriß. Was kann/muss Stadt hier tun?

Diskussion
Im Vergleich zu den meisten Städten der neuen Bundesländer ist die Anzahl der leerstehenden bis ruinösen Gebäude in Erfurt schon außergewöhnlich niedrig. Im Bereich städtischen bzw. öffentlichen Eigentums ist hierfür die Frage der angemessenen Nachnutzung und/oder Finanzierung im Regelfall die Ursache. Im privaten Bereich ist häufig Überschuldung, überzogene Rendite- oder Erlöserwartungen und auch Erbauseinandersetzungen Ursache.

Am Beispiel des Schauspielhauses und dann des Petersberges (Defensionskaserne) läßt sich dies gut ablesen. Extrem hoher, aufwendiger Sanierungbedarf. Eingeschränkte Eignung für viele Nutzungen und auch spezifische Entwicklungsvorstellungen entweder der Stadt oder bei letzterem von Stadt und der LEG. Die notwendige aufwändige Sanierung und Umbau ist nur schwer wirtschaftlich rechenbar zu erreichen. Insbeondere wenn weiter öffentliche und sozio-kulturelle Zielsetzungen in den Konzeptionen erreicht sollen.
Zur Zeit ist z.B. am Petersberg die allen Zielen am ehesten entsprechende und mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit und Zeitnähe zu erreichende Nutzung, eine relativ niedrigschellige Öffnung für die Defensionskaserne herzustellen. Vielleicht in Anlehnung etwa, wie es mit dem ersten Wächterhaus an der Talstraße kürzlich gelungen ist. ... Damit Öffentlichkeit und Leben in die Bude kommt, die Aufmerksamkeit auf das Gebäude lenkt.

Gesperrt

Zurück zu „Sanierung von städtebaulich bedeutenden Brachen“