BürgerInnen-Gärten auf Brachflächen

Gesperrt
ClaudiaH.
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 10:20

BürgerInnen-Gärten auf Brachflächen

Beitrag von ClaudiaH. » Freitag 22. Oktober 2010, 09:16

Erfurt hat zahlreiche Brachflächen, welche schon seit Jahren ungenutzt sind und oft einen unschönen
Fleck im Stadtbild darstellen. In vielen Städten gibt es einen Trend zur Nutzung solcher Flächen als
Bürgernutzgärten. Interessierte Hobbygärtner könnten sich die Brachflächen nutzbar machen und ihr
tägliches Gemüse anpflanzen. Bei kontaminierten Flächen gibt es die Möglichkeit Hochbeete
einzurichten.

Die Stadtverwaltung möge prüfen auf welchen städtischen Brachflächen die Einrichtung eines
BürgerInnen-Nutzgartens möglich ist.

auctor
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 17:31

Re: BürgerInnen-Gärten auf Brachflächen

Beitrag von auctor » Freitag 22. Oktober 2010, 20:33

Die Einrichtung von Bürgergärten bzw. die Freigabe von Grünflächen zur öffentlichen Nutzung finde ich eine sehr gute Sache, weil so die Bürger die Möglichkeit bekommen, selbst etwas sinnvolles zu tun und aktiv mitzugestalten. Ein Bürger, der selbst etwas geschaffen und gestaltet hat, fühlt sich der Stadt wesentlich mehr verbunden als andere!

herbstlaub
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 20:46

Re: BürgerInnen-Gärten auf Brachflächen

Beitrag von herbstlaub » Freitag 22. Oktober 2010, 21:53

Die Idee ist sehr gut und wird auch in anderen europäischen Großstädten praktiziert.

Gesperrt

Zurück zu „Sanierung von städtebaulich bedeutenden Brachen“