Raum für Ortsteile im Amtsblatt

Gesperrt
katringabor
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 10:00

Raum für Ortsteile im Amtsblatt

Beitrag von katringabor » Mittwoch 20. Oktober 2010, 10:02

Das Erfurter Amtsblatt hat an Attraktivität zugenommen. Es bietet neben den obligatorischen
amtlichen Mitteilungen und Veröffentlichungen auch Platz für Nichtamtliches. Nichtsdestotrotz wäre es doch ratsam auf das ein oder andere Händeschüttelbild des Oberbürgermeisters zu verzichten und dafür anderen Institutionen der Stadt eine Publikationsmöglichkeit zu bieten. So können sich zum Beispiel nur wenige Ortsteile ein eigenes Publikationsorgan leisten (z.B. Marbacher Bote). Die Ereignisse in den Ortsteilen und die Arbeit der Ortsteilräte sollte aber besser kommuniziert werden. Zu diesem Zweck könnte eine Seite des Amtsblattes zur Verfügung gestellt werden. Weiter sollte geprüft
werden, ob es aus Kostengründen ausreicht, das Amtsblatt nur einmal monatlich erscheinen zu lassen.

Den Ortsteilen wird in jedem Amtsblatt Raum für Berichte aus ihren Stadtteilen gegeben. Des Weiteren prüft die Stadt die Möglichkeit, das Amtsblatt nur noch einmal monatlich erscheinen zu lassen.

auctor
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 17:31

Re: Raum für Ortsteile im Amtsblatt

Beitrag von auctor » Donnerstag 21. Oktober 2010, 18:39

Die Ortsteile haben nach §§ 4 und 16 der Ortsteilverfassungen finanzielle Mittel zur Verfügung. Speziell § 16 steht für die repräsentativen Mittel.
Einige Ortsteile nutzen diese, um eigene Zeitungen/Infoblätter drucken zu lassen. Das kann ich allen empfehlen!

Nur die Verteilung muss durch Freiwillige geschehen.

Gesperrt

Zurück zu „Entwicklungskonzepte für Ortsteile“